Aktuelles



FRÜHJAHRS-PROGRAMM:

Jetzt im Frühjahr bieten wir Ihnen und Ihrem Hund vielseitige Sport-und Beschäftigungsarten an. Nehmen Sie unsere kostenlose Schnupperstunde gerne an, um sich mit Ihrem Hund in der einen oder der anderen Sportart auszuprobieren. Unter Artgerechte Beschäftigung können Sie sich über die einzelnen Sportarten informieren.

AKTUELLES ANGEBOT:

10 Einzelstunden bezahlen -
11 Einzelstunden bekommen

Mehr Info …

Fällt Ihr Hund auf?

Dauerhafter Leinenzwang ist häufig verantwortlich für Auffälligkeiten, die Ihr Hund im Alltag unter Umständen zeigt, wie z.B. Verhaltensauffälligkeiten, oder aber Ihr Hund wird immer ruhiger und defensiver, bis er zu gar nichts mehr Lust hat. Welcher Mensch geht noch gern mit seinem Hund vor die Tür, wenn dieser seinen Halter mit auffälligem „Fehlverhalten“ nur in schwierige Situationen bringt, oder wenn der Hund kaum mehr Interesse am Sparziergehen zeigt. Am Ende stehen allzu häufig zu viele Leckerchen, oder man nimmt den Ball für die schnelle Befriedigung des Hundes, denn dabei gibt es noch positive Resonanzen zwischen Hund und Halter. Es gibt für den Hund kein größeres Vergnügen, als mit Frauchen/Herrchen die Natur im Freilauf zu genießen. Das bringt die Seele wieder ins Gleichgewicht. Das minimale Grundbedürfnis für Freilaufsparziergänge liegt täglich bei 2 Stunden. Wie man sich diese über den Tag einteilt, ist dabei nicht so wichtig. Das Freilaufen und den damit verbundenen Gehorsam kann jeder Hund lernen, egal welchen Alters. Auch für blinde oder taube Hunde gibt es gute Trainingsmöglichkeiten um das sichere zurückkommen zu lernen.

Also Leinen los!!!!

Tipp: Die beste Zahnpflege für Ihren Hund ist 1x im Monat einen Oberschenkelknochen vom Rind. Gleichzeitig ist es eine super Beschäftigung und fordert richtig power vom Hund. Ganz wichtig, viel Wasser zum Knochenfressen hinstellen. Wünsche guten Appetit! Denn wie sagte schon Antoine De Saint-Exupéry: Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.

In diesem Sinne: Bleiben Sie auch in 2017 ein gutes Team!

Obedience Python 1 Artgerechte Beschaeftigung Lauf Obedience Retriever

Angebot

WelpenJunghundeVerhaltenstrainingErziehungskorrekturBeratungSeminare

Welpen (Gruppen/Einzeltraining)

Der Aufbau einer soliden Basiserziehung Ihres Welpen unter Berücksichtigung spezifischer Charakter- bzw. Rasseanlagen bildet den Grundstock für ein harmonisches Zusammenleben.

Sie lernen mit Ihrem Welpen die wichtigsten Schritte:

  • Stubenreinheit
  • Pflege und Ernährung
  • die wichtigsten Hör- und Sichtzeichen
  • ruhiges Alleinbleiben für eine gewisse Zeit
  • artgerechtes Spielverhalten
  • sicheres Umweltverhalten und vieles mehr…

Der Welpe lernt, auch mit einem geringen Maß an Frustration umzugehen. Wir zeigen Ihnen Möglichkeiten, unerwünschtes Verhalten abzubrechen. Darüber hinaus lernen Sie, den Welpen seinem Alter entsprechend zu fördern und dabei Grenzen zu setzen und Freiheiten zu lassen.

In den offenen Welpengruppen werden diese Inhalte vermittelt und in den Übungspausen steht die Spielzeit mit den Artgenossen im Vordergrund.

Darüber hinaus können Sie aber mit Ihrem Vierbeiner auch die Welpenspielgruppe besuchen, bei der es ausschließlich um das Spielverhalten mit Artgenossen geht.

Wir bieten Ihnen ebenso ein sehr effektives Einzeltraining und auch Hausbesuche an.

Kontaktnach oben

Junghunde (Gruppen/Einzeltraining)

Wenn Ihr Hund ca. 18 bis 20 Wochen alt ist, werden Sie feststellen, dass das Erlernte oftmals erst nach mehreren Aufforderungen oder auch eher widerwillig ausgeführt wird. Das liegt an der wachsenden Selbständigkeit und der damit verbundenen territorialen Erweiterung.

Sie lernen mit Ihrem Junghund weitere Schritte:

  • Leinenorientierung
  • die Festigung der wichtigsten Hör- und Sichtzeichen, auch unter Ablenkung
  • Erweiterung des Alleinbleibens
  • Verleiden vom Jagen (Fahrräder, Jogger, etc.)
  • kontrolliertes Spielen mit Regeln, damit Ihr Hund kein "Ball-Junkie" wird
  • Beschäftigung und vieles mehr…

Unser Junghundekurs beinhaltet eine individuelle Einzelstunde und anschließend neun Einheiten Gruppenunterricht. In den Übungspausen, die im Gegensatz zur Welpengruppe kleiner werden, gibt es noch Gelegenheit zur Spielzeit mit den Artgenossen.

Gerne dürfen dabei alle Bezugspersonen (natürlich auch Kinder) am Unterricht teilnehmen.

Darüber hinaus können Sie auch mit ihrem Junghund noch die Junghundespielgruppe besuchen, bei der es weiterhin ausschließlich um das Spielverhalten mit Artgenossen geht.

Auch hier bieten wir Ihnen alternativ ein sehr effektives Einzeltraining und Hausbesuche an.

Kontaktnach oben

Verhaltenstraining

Zeigt Ihr Hund im Alltag Auffälligkeiten, kann das verschiedene Ursachen haben. Das jeweilige Verhalten eines Hundes wird u.a. geprägt von rassespezifischen Eigenschaften, genetischen Anlagen, Sozialisation und (Lern-) Erfahrungen, Krankheiten, traumatischen Erlebnissen, Haltungsbedingungen und den persönlichen Lebensumständen.

Heute werden spezielle Fähigkeiten bestimmter Hunderassen vielfach nicht mehr gebraucht, so dass der Hund seine genetischen Anlagen wie z.B. das Jagen nicht mehr anwenden darf. Dadurch kommt es häufig zu Ersatzhandlungen, wie in diesem Fall das Jagen von Joggern, Radfahrern bis hin zu Autos.

Darüber hinaus steht das Gleichgewicht zwischen Grenzen setzen und Freiheiten lassen oft nicht im Einklang mit den natürlichen Bedürfnissen des Hundes. All diese Faktoren können unerwünschtes Verhalten wie z.B. Aggression, Angst oder Jagen hervorrufen, welches das Zusammenleben belastet.

Bei Verhaltensproblemen ist die Einzelberatung die effektivste Form des Trainings. Für die Methoden jedoch gibt es keine allgemeingültigen Rezepte. Nur durch die individuelle Betrachtung von Mensch und Hund und ihrem jeweiligen Problem kann der Lösungsweg erarbeitet werden. Dies geschieht in lebensnahen Situationen.

Es gilt nun, dem Menschen Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen, damit er zukünftig souverän mit diesem Verhalten umgehen und langfristig dem Hund Orientierung und Sicherheit geben kann.

Kontaktnach oben

Erziehungskorrektur

Vor der Erziehungskorrektur steht ein ausführliches Erstgespräch (ggf. auch Hausbesuch), bei dem Sie Gelegenheit haben, Ihre Schwierigkeiten zu schildern. Vieles lässt sich bereits durch kleine Verhaltensänderungen entscheidend verbessern. Dabei ist unser Bestreben, eingefahrene Verhaltensmuster zu durchbrechen und im Alltag gut umsetzbare Lösungswege zu finden für die:

  • Korrektur der Leinenorientierung (z.B. Zerren)
  • Korrektur der wichtigsten Hör- und Sichtzeichen (z.B. Abrufen)
  • Korrektur des Umgangs mit Menschen (z.B. unerwünschtes Anspringen)
  • Korrektur bei übermäßigem Bellen und vieles mehr…

Eine speziell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Erziehungskorrektur ist zu jedem Zeitpunkt und in jeder Altersstufe Ihres erwachsenen Hundes möglich.

Kontaktnach oben

Beratung

Für jegliche Fragen und Probleme rund um den Hund stehen wir für Beratungstermine gerne zur Verfügung. Aber auch vor der Anschaffung eines Hundes ist ein aufklärendes Gespräch sehr hilfreich, z. B. „Welche Rasse passt überhaupt zu mir und meinem Lebenskonzept?“.

Kontaktnach oben

Seminare

„Rent a Dozent“ – z. B. zum Thema Obedience

Dieses Seminar wird praxisorientiert im Team „Mensch-Hund“ behandelt. Genaue Inhalte, Länge und Ort einer Veranstaltung sowie die Teilnehmerzahl können ganz nach Ihren Wünschen gestaltet werden.

Seminare sind auch für Ihren Hundeverein, Ihre Hundeschule oder Ihre private Hunderunde buchbar.

Kontaktnach oben